Skip to content

Download Beitrag zum Problem der Erfassung, Verrechnung und by Paul Müller-Giebeler PDF

By Paul Müller-Giebeler

Mit der vorliegenden Arbeit wurde versucht, die folgenden in der Einleitung gestellten Fragen zu beantworten: 1. 1st es moglich, die Vertriebskosten verrechnungstechnisch von den Produk tionskosten zu losen? 2. 1st es mit anderen als den herkommlichen Verrechnungsmethoden moglich, im Vertriebsbereich der Forderung nach Kostenwahrheit naherzukommen? Die verrechnungstechnische Verbundenheit von Produktions- und Vertriebs kosten ergibt sich aus der heute noch iiblichen sutpmarischen Zuschlagskalkula tion, wobei fUr die Verteilung der Vertriebskosten die Fertigungs-oder Herstell kosten als Zuschlagsbasis verwendet werden. Durch eine solche Pauschalrechnung wird einmal die wichtigste Grundregel der Kostenrechnung - die Verteilung der Kosten nach dem Verursachungsprinzip - verletzt; zum anderen lassen sich Fakten iiber die Vertriebskosten, die der Unternehmensleitung als informative Daten flir absatzpolitische Erwagungen und Entscheidungen dienen konnen, nicht ermitteln. Es wurde deshalb die pauschale Zuschlagsrechnung durch ein Verrechnungsver fahren ersetzt, das der Forderung nach Kostenwahrheit eher entspricht und das gleichzeitig zu einer neuen, erweiterten foundation flir Auswertungen von industriellen Vertriebskosten nach absatzpolitischen Gesichtspunkten flihrt. Hierfiir erschien die Methode der additiven Verrechnung von Vertriebskosten ein geeignetes software. Erst mit ihrer Hilfe konnen Daten ermittelt werden, die Einsicht gewahren in die Stiuktur, Entwicklung und letztlich in die verursachungsgema.Be Belastung von Leistungseinheiten mit industriellen Vertriebskosten.

Show description

Read Online or Download Beitrag zum Problem der Erfassung, Verrechnung und Auswertung industrieller Vertriebskosten PDF

Best german_13 books

Leitfaden zum Berechnen und Entwerfen von Lüftungs- und Heizungs-Anlagen: Ein Hand- und Lehrbuch für Ingenieure und Architekten. Zweiter Teil

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Oberflächenaktivität des Harnes bei Physischer und Psychischer Alteration

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional info for Beitrag zum Problem der Erfassung, Verrechnung und Auswertung industrieller Vertriebskosten

Example text

LINDNER, J. , Der Einsatz geeigneter Kontrollmittel fur die Messung der Verkauferleistung. Die Absatzwirtschaft (1957), 3, S. 70 if. , Die Wahl des Absatzweges als betriebswirtschaftliche Entscheidung. Neue Betriebswirtschaft 4 (1960), S. 69-73. , Verpackungskosten - ein wichtiger Faktor im Kostenbild des Unternehmens. Rationalisierung 13 (1962), 3, S. 58 fr. , Zur Frage der Vertriebskostenermittlung im Wahrscheinlichkeitsnetz. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis 8 (1956), S. 87 fr. MEYER, C.

Einer Klarung bedarf an dieser Stelle noch die Frage, wie die unterschiedliche Beanspruchung einer gegebenen Lagerkapazitat durch einzelne Erzeugnisse oder Erzeugnisgruppen berucksichtigt werden kann. Wie schon erwahnt, muB unterschieden werden zwischen einer reinen Lagerproduktion und einer Kundenbestellproduktion. Ein Verfahren, das in beiden Fallen anwendbar sein durfte, soIl an Hand der folgenden Beispielrechnung einer Fertigwarenlagerhaltung mit der Funktion eines kurzfristigen Zwischenlagers cntwickelt werden.

Durch eine solche Pauschalrechnung wird einmal die wichtigste Grundregel der Kostenrechnung - die Verteilung der Kosten nach dem Verursachungsprinzip - verletzt; zum anderen lassen sich Fakten iiber die Vertriebskosten, die der Unternehmensleitung als informative Daten flir absatzpolitische Erwagungen und Entscheidungen dienen konnen, nicht ermitteln. Es wurde deshalb die pauschale Zuschlagsrechnung durch ein Verrechnungsverfahren ersetzt, das der Forderung nach Kostenwahrheit eher entspricht und das gleichzeitig zu einer neuen, erweiterten Basis flir Auswertungen von industriellen Vertriebskosten nach absatzpolitischen Gesichtspunkten flihrt.

Download PDF sample

Rated 4.14 of 5 – based on 4 votes