Skip to content

Download B-to-B-Markenführung: Grundlagen – Konzepte – Best Practice by Carsten Baumgarth (auth.), Priv.-Doz. Dr. Carsten Baumgarth PDF

By Carsten Baumgarth (auth.), Priv.-Doz. Dr. Carsten Baumgarth (eds.)

Einer der großen Herausforderungen – gerade im Business-to-Business-Branding – besteht darin, den Wert von Marken zu ermitteln. Zwar liegen zahlreiche diesbezügliche Vorschläge vor, die aber allesamt noch nicht gänzlich befriedigen können. Vor diesem Hintergrund ist es ein besonderes Verdienst dieses Handbuchs, erstmals den aktuellen Erkenntnisstand in Wissenschaft und Praxis zusammenfassend zu dokumentieren. Insgesamt ist das Werk eine Fundgrube für den an Business-to-Business-markenpolitischen Fragen Interessierten. Stets wird die praktische Verwertbarkeit der Überlegungen in den Vordergrund gestellt, ohne den theoretischen Überbau zu vernachlässigen. nationwide und overseas führende Experten aus Wissenschaft und Praxis […] bieten konkrete Lösungsvorschläge. Umfassender und kompakter kann guy sich zum Thema Markenpolitik auf Business-to-Business-Märkten nicht informieren. Ich wünsche dem Handbuch die schnelle und weite Verbreitung, die es verdient.“

Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Backhaus
Universität Münster und Technische Universität Berlin

„Vertrauen ist unschlagbar. Ein Unternehmen, das Vertrauen erzeugt – bei seinen Mitarbeitern, bei seinen Kunden, bei Banken, Lieferanten, der Öffentlichkeit – verfügt über einen Markenwert, den es hegen und pflegen sollte wie einen kostbaren Schatz. Allen, die ihr Unternehmen zur B-to-B-Marke entwickeln wollen, kann ich das vorliegende Buch nur wärmstens zur intensiven Lektüre empfehlen.“

Elmar Deegener
CEO KEIPER GmbH & Co. KG

„Erfreulicherweise ist in den letzten Jahren in das Thema „B-to-B-Markenführung“ aber Bewegung gekommen. Das zeigt nicht zuletzt dieses Buch, das einen wichtigen Beitrag leisten wird, um die Perspektiven in diesem Bereich zu erweitern und dabei – hoffentlich – herkömmliche Denkhaltungen beeinflussen wird. Dem vorliegenden Buch ist eine große Verbreitung – und noch wichtiger – in depth Nutzung zu wünschen. […] Denn Markenführung ist das Thema des 21. Jahrhunderts und kein neuer Modetrend.“

Show description

Read Online or Download B-to-B-Markenführung: Grundlagen – Konzepte – Best Practice PDF

Similar german_9 books

Geschäftsprozessorientierte Personalentwicklung

Die betriebliche Personalentwicklung wird aufgrund permanenter Veränderungen der Wettbewerbssituation der Unternehmen immer wichtiger, da die Mitarbeiter die Träger jeder Veränderung sind und somit einem ständigen Lernprozess unterliegen. Dies erfordert ein integriertes Personalentwicklungskonzept, das den Qualifikationserwerb der Mitarbeiter bei ihrer Arbeit sicherstellt.

Integriertes Performance Measurement

Durch erweiterte Informationserwartungen als Voraussetzung einer effektiveren Unternehmenssteuerung und durch veränderte Rahmenbedingungen ist die Berichterstattung in Unternehmen zu einem wichtigen Erfolgsfaktor geworden. Daher gewinnt das Thema functionality dimension, das im deutschsprachigen Raum weitgehend auf die Balanced Scorecard beschränkt conflict, zunehmend an Bedeutung.

Haut- und Geschlechtskrankheiten: Methodische Diagnose und Therapie für Studium und Praxis

In den letzten Jahren ist im deutschsprachigen Raum eine Reihe dermato-venerologischer Fachbiicher verschiedenen Umfanges erschienen, wobei neben in vielen Auflagen bewahrten Lehrbiichern auch Erstauf lagen auf den Markt kamen. Das vorliegende Buch von Univ. -Doz. Wodniansky geht neue Wege. Ich mochte folgende Punkte hervorheben: Das Buch enthalt alles Wichtige sowohl fiir den Studierenden als auch fiir die allgemeine und facharztliche Praxis.

„Arbeiterklasse“ oder Arbeitnehmer?: Vergleichende empirische Untersuchung zu Soziallage, Lebenschancen und Lebensstilen von Arbeitern und Angestellten in Industriebetrieben

Die Arbeit ist einer klassischen Fragestellung der Sozialstrukturforschung gewidmet - der Frage nach dem Schicksal der Arbeiterschaft im Zuge des sozialen Wandels. Im Mainstream der deutschen Sozialstrukturforschung hat sich die Vorstellung verbreitet, dass mit der allmählichen Auflösung der Klassen und Schichten auch die "Arbeiterklasse" verschwindet und zusammen mit den Angestellten in der großen Masse der Arbeitnehmer aufgeht.

Extra resources for B-to-B-Markenführung: Grundlagen – Konzepte – Best Practice

Example text

3 Akademische Welt: Lehre & Forschung der B-to-B-Markenführung In der Vergangenheit hat sich die akademische Welt sowohl in der Lehre als auch in der Wissenschaft nur sporadisch mit der B-to-B-Marke auseinandergesetzt. In der Lehre lässt sich die geringe Bedeutung dieses Themas an Lehrbüchern belegen. Eine Auswertung der Lehrbuchliteratur zeigte, dass in Lehrbüchern zum B-to-B-Marketing im Durchschnitt nur 4,4 Seiten (0,9 %) und in Lehrbüchern zur Markenführung nur 4 Seiten (0,9 %) des Gesamtinhaltes sich mit dem Thema B-to-B-Marke beschäftigt (Baumgarth/ Douven 2006, S.

De Autorenverzeichnis 31 Holger J. Schmidt studierte Betriebswirtschaftslehre in Mannheim und Barcelona und promovierte an der Universität Hannover zum Thema „Markenmanagement bei erklärungsbedürftigen Produkten“. Nach ersten praktischen Erfahrungen im Mittelstand arbeitete er als Senior-Consultant und Mitglied der Geschäftsleitung für verschiedene Unternehmensberatungen und war fünf Jahre geschäftsführender Gesellschafter einer Werbeagentur. Im Jahr 2004 gründete Holger J. Schmidt die Markenberatung Monteverdi.

Abbildung 1). Abbildung 1: Anteil immaterieller Werte am Marktwert der S & P 500-Unternehmen 100 % 31,6 20,3 67,6 83,2 50 % 68,4 79,7 32,4 16,8 0% 1975 1985 immaterielle Vermögenswerte Quelle: Ocean Tomo 2006. 1995 2005 materielle Vermögenswerte 40 Carsten Baumgarth Auch wenn die Bedeutung von immateriellen Werten im Allgemeinen (Ocean Tomo 2006) und Marken im Speziellen (PwC/Sattler 2001) zwischen verschiedenen Branchen variiert, lässt sich für den B-to-B-Bereich erkennen, dass immaterielle Werte deutlich wertvoller sind als materielle Werte.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 40 votes