Skip to content

Download Alexithymie: Empirische Untersuchungen zur Diagnostik und by Prof. Dr. Michael von Rad (auth.) PDF

By Prof. Dr. Michael von Rad (auth.)

Show description

Read Online or Download Alexithymie: Empirische Untersuchungen zur Diagnostik und Therapie psychosomatisch Kranker PDF

Similar german_12 books

Agoraphobie: Eine Anleitung zur Durchführung einer Exposition in vivo unter Einsatz eines Selbsthilfemanuals

In der Bundesrepublik leiden rund 3,5 % der Bevölkerung unter Platzangst, zu zwei Dritteln handelt es sich dabei um Frauen. Im Gegensatz zu anderen Informations- und Selbsthilfe-Büchern über den Umgang mit Angst wendet sich dieses Buch spezifisch an Personen mit Platzangst, an deren associate und Familienangehörige.

Die dreidimensionale Ultraschalldiagnostik

Die Autoren stellen ihre Methode der Gewinnung koordinierter Schnittbildfolgen vor, die als Grundlage zur räumlichen Rekonstruktion auf dem Bildschirm dienen, u. a. durch die transparente Darstellungsweise der zum 3D-Bild überlagerten Schnittbilder. Auch klinische Einsatzmöglichkeiten dieser Methode werden aufgezeigt und durch zahlreiche images und Zeichnungen erläutert.

Soziale Basis und soziale Funktion des Nationalsozialismus: Studien zur Bonapartismustheorie

I: Rekonstruktion des bonapartismustheoretischen Argumentationsmodells. Ein Literaturbericht. - 1. Die Konstitution des Paradigmas: Marx’ und Engels’ Bonapartismusanalysen. - 1. 1. Die Argumentationsstruktur des “18. Brumaire”. - 1. 2. Die Kernthesen der Bonapartismusschriften von Marx und Engels. - 2.

Springers Handbuch der Volkswirtschaftslehre 1: Grundlagen

Springers Handbuch der VWL stellt in insgesamt 20 Beiträgen die wichtigsten Gebiete der Volkswirtschaftslehre vor. Die Beiträge enthalten umfassendes, prüfungs- und praxisrelevantes Wissen für Studenten, Praktiker und Wissenschaftler. Es ist ihr Ziel, dem Leser volkswirtschaftliche Fragen, Methoden und Ergebnisse und die Möglichkeiten und Grenzen ökonomischer examine zu erläutern und zugleich einen Eindruck davon nahezubringen, warum Volkswirtschaftslehre als Fach interessant ist.

Extra resources for Alexithymie: Empirische Untersuchungen zur Diagnostik und Therapie psychosomatisch Kranker

Sample text

Die StOrung ware somit bereits im Vorfeld der Reprasentanzenbildung zu lokalisieren. Man kann diesen EntwicklungsprozeB folgenderma~en zu verstehen suchen (Zepf 1981): Die ersten Objektreprasentanzen bilden sich als Folge von Spannungszustanden, die bei Abwesenheit des bedtirfnisbefriedigenden Objektes einsetzen. Gerade dies wird aber durch eine tiberfursorgliche, die eigene narzilitische Storung tiber das Kind kompensierende "mere calrnante" verhin· dert. 1m Rahmen der Mutter-Kind-Interaktion wird der noch unspezifische Trieb· bedarf des Kindes nicht spezialisiert, in seiner personlichen Besonderheit dieses Kindes wahrgenornrnen und mit einem differenzierten Interaktionsangebot beantwortet, das dem kindlichen Erleben einen eigenen Bedeutungszusammenhang eroiInet.

A. in hohem MaBe von der theoretischen Einstellung und situativen Gestimmtheit des Untersuchers sowie dessen Grad der Vertrautheit mit dem Instrument abhangen. Ein solches Verfahren liefert also gut objektivierbare Ergebnisse, die jedoch durch den indirekten Zugang und das AusmaB unklar bestimmter Interferenzen, die in die Operationalisierung eingegangen sind, die Reliabilitat erheblich einschranken und somit die Aussagekraft problematisch erscheinen lassen. B. die Sprachproduktion) direkt und weitgehend objektiv zu erfassen suchen.

Auf diese Weise wurde versucht, das ungemein schwierige Problem der diagnostischen Einteilung und Zuordnung so exakt wie m6glich und andererseits so praxisnah wie n6tig zu 16sen. Dennoch befinden sich in beiden Gruppen je zwei Patienten, die nicht ganz streng den beschriebenen Kriterien entsprechen. Dieses Ergebnis wurde erst deutlich, als die Untersuchung so weit fortgeschritten war, d~ es nicht mehr zu korrigieren war. Dieser Fehler ist jedoch gleichm~ig verteilt: Zwei Patienten der Gruppe I hatten einige funktionelle Beschwerden, wahrend bei zwei Patienten der Gruppe II der objektive Nachweis eines organdestruierenden Prozesses nicht zweifelsfrei zu ftihren war.

Download PDF sample

Rated 4.00 of 5 – based on 21 votes